Skip to content

Patrick Steinert Posts

Fridaygram 51/14

Two Fridays without links in the box in a row. This is due to an increase of workload in this last weeks in the year. It was hard but fun and we had a lot of success. I go all tingly about what happens in the next year. So, at least one link for fun Friday: http://thecodinglove.com/post/102017524268/friday-at-6pm

Continue reading Fridaygram 51/14

Comments closed

Fridaygram 49/14

My Week in Links [GER] JAXenter.de hat eine gute Artikelsammlung zum Thema Docker bereitgestellt. [GER] In sieben Schritten ins Internet der Dinge IMHO a very good and actual  Overview about Industry 4.0 ScrumMasters Should Not Also Be Product Owners. Period. I like this Portfolio Board from Ship It! Go and copy! We have visualized our portfolio in a not so illustrated way and its worth it! Send a JSON object to server over TCP connection in Java using Socket yes, simple stupid java stuff. If you want to move from local Hadoop development to a remote, real life cluster, start and finish in 20 minutes (or so ;) ): Setting up a CDH cluster on Amazon EC2 in less than 20 minutes  Have a nice weekend!

Continue reading Fridaygram 49/14

Comments closed

Fridaygram 48/14

My week in Links: Martin Fowler added an useful discussion on his bliki about the TechnicalDebtQuadrant I found the Missing Guide of How to Use Docker on OS X I tried to understand and play with Hadoop. This setup Docker with Apache Hadoop 2.5.1 helped a lot  Also useful to experiment with Apache Spark: Apache Spark 1.1.0 on Docker I like this R tutorial, very different way of programming Three Alternatives for Making Smaller Stories

Continue reading Fridaygram 48/14

Comments closed

Fridaygram III

Okay, ich habe zwei Wochen pausiert. Hier ein neuer Service. Ein interessantes Modell, wie in modernen Unternehmen Entscheidungen getroffen werden können ohne das eine streng hierarchische oder flache Struktur vorhanden sein muss. Dr. Agil behandelt die übergeordneten Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Arbeit in Agilen Teams. Aus dem Bereich Portfolio Management: Die Suche nach dem Wert? Sven Peters beschreibt seine Gedanken zu einer Collaboration Revelution.

Continue reading Fridaygram III

Comments closed

Raspberry Pi GPIO mit XMPP

Seit einiger Zeit liegen in meiner Schublade zwei Raspberry Pi herum. Die Zeit war reif, endlich etwas damit zu machen. Zunächst wollte ich etwas mit den General-Purpose-Input-Output (GPIO) spielen. Danach dachte ich jedoch, dass es doch mehr Spaß machen würde, wenn ich das Ganze mit XMPP verbinden kann. Dies ist dabei heraus gekommen.

Continue reading Raspberry Pi GPIO mit XMPP

Comments closed

Fridaygram II

In dieser Woche war nicht viel Zeit zum lesen: Agile 42 geht auf das Thema Struktur von Coaching Konversationen ein Die Scrum Metriken von Jeff Sutherland. Etwas älter, hat mich aber diese Woche stark beschäftigt

Continue reading Fridaygram II

Comments closed

Fridaygram – Das Freitag-Update

Und da bin ich mal wieder. Ich habe mir überlegt, dass ich Freitags eine kleine Liste von Artikeln aus dem Bereichen Agile Softwareentwicklung, Continuous Delivery, oder generell mit IT Bezug publiziere, die ich in der jeweiligen Woche entdeckt und für empfehlenswert befunden habe. In dieser Woche sind auch noch ältere Sachen dabei, die ich beim aufräumen in meinem Instagram Account gefunden habe. Agile Softwareentwicklung: Scaling Scrum: SaFE, DAD or Less bewertet die genannten drei Vorgehensmodelle. Agile 42 Mitarbeiter Andrea Tomasini hat seine Anatomy on an Agile Organization des Manage Agile Keynote publiziert (Quelle). Noch mal Agile 42 mit The Product Owner (PO) Board – making PO workflow visible. Als Freund von physischen Tokens gefällt mir die Herangehensweise. Interessant wird es mit mehr als einem Team und mehr als einer Vision. Martin Fowler über das Thema Messbarkeit von Produktivität. Continuous Delivery Kief Morris hat bei Martin Folwer einen Bliki-Eintrag zum Thema Configuration…

Continue reading Fridaygram – Das Freitag-Update

Comments closed

Ruby on Rails again

Seit meinen Tagen als Student habe ich kaum noch etwas ernsthaftes mit Ruby on Rails gemacht. Jetzt habe ich ein paar neue Versuche für ein kleines Projekt gemacht. Mir half dabei sehr stark das Ruby on Rails Tutorial von Michael Hartl. Zunächst ging es an die üblichen Themen, Projekt aufsetzen. Eine neue Ruby Version musste her, dabei war ich wirklich überrascht, dass es mittlerweile ein gutes Tool zur Verwaltung von Ruby auf dem Mac gibt: RVM. Nach einigen Stolperfallen ging es dann los mit dem Rails Projekt, ein wenig Design mit Twitter Bootstrap, Coding, und dann geht es auch schon per Heroku in die Cloud. Auch hier war ich überrascht, wie gut so ein Cloud Deployment geht. Besonders die Nutzung von Git als “Push to Cloud”-Tool finde ich einfach einfach. Lokales Repository anlegen, ein neues Git Remote hinzugefügt, ein Git Push zum Heroku Remote und fertig! Für mein erstes Rails…

Continue reading Ruby on Rails again

1 Comment