Skip to content

Category: Ohne Kategorie

Real Fake Plastic Guitar Controllers

Habe ich hier gefunden. Finde ich mal eine superwitzige Idee. Mehr davon! Since Guitar Hero for the Playstation 2 was originally released in late 2005, it was inevitable that someone would go about converting a real guitar into something you could use in the game. The first one I ever saw was toolmonger’s How-To: Build Your Own Custom Full-Sized Wireless Guitar Hero Controller.

Leave a Comment

Das Wohlfühlbüro

Ich bin mittlerweile seit über einem Jahr bei GONICUS. Da wird es Zeit mal einen kleinen Einblick in unser Wohlfühlbüro zu geben.

Leave a Comment

Galerie

Ich habe derzeit Urlaub und daher etwas Zeit, meine Website aufzupeppen. Ich habe meine Bildergalerie aufgeräumt und mit ein paar netten Fotos bestückt. Außerdem habe ich mal das Google Maps Feature (Geotagging) ausprobiert. Zwei Kontinente kann ich bereits mit “Pins” ausstatten. Mal sehen, wie sich die Karte entwickelt.

Leave a Comment

In Ausland sollte man sich anpassen

… und da ich mit meinen Arbeitskollegen gerade wieder in den USA bin, fahren wir standesgemäß mit einem dicken SUV (Chevy Suburban) über die Highways. Das Vergnügen ermöglichte uns die Autovermietung, der die normalen PKWs ausgegangen sind. Jetzt brummt ein funkelnagelneuer 5-Liter V8 Big-Block unter unserer Motorhaube. Und im Fond kann man schön DVDs genießen. Das nennt man mal Glück. Wir suchen jetzt nur noch den Aufkleber “I change the clima”. Dass kann man bei ca. 25l/100km (un)ruhigen Gewissens behaupten!

4 Comments

Stippvisite in Cupertino

Bevor es wieder zurück nach Deutschland ging, haben wir noch einen Abstecher zum Infinite Loop One in Cupertino gemacht. Wir konnten leider nicht viel vom Apple Campus sehen, daher kann ich keine neuen Gerüchte über neue Produkte streuen ;)

Leave a Comment

San Francisco

Heute hatten wir einen Tag frei und haben uns San Francisco angesehen. Natürlich stand die Golden Gate Bridge auf dem Programm. Die Strände waren leider gesperrt, wegen eines Schiffsunfalls und dem ausgelaufenen Öl. Auch das Wetter war wirklich nicht Perfekt. Aber trotzdem war es ein Erlebnis! Danach gings noch zum Souveniershopping zu Fisherments Warf. Witzig fand ich die Seelöwen, die auf den schwimmenden Stegen. (Infos ). Ich habe auch die Straßenschluchten (bekannt aus den alten Filmklassikern) gefunden. Schaut echt urig aus!

1 Comment

Working @ Google

Die letzte Woche war echt spannend. Zum ersten Mal war ich (bzw. bin ich noch) in den USA, genauer in Mountain View, Kalifornien. Aber leider nicht im Urlaub, sondern zum Arbeiten. Aber da ich bei Google gearbeitet habe, ist das nicht weiter schlimm. Hier gibt es echt gut Arbeitsbedingungen, auch wenn die Googleianer ziemlich Streß haben. Jedenfalls haben die es echt gut und es macht echt Spaß mit denen zu arbeiten.

Leave a Comment

DA Revision 100

Zeit zum Feiern? Jedenfallshabe ich heute die Revision 100 meiner Diplomarbeit (praktischer Teil) ins SVN eingecheckt. Es funktioniert auch schon etwa, aber das sollte ja auch nach fast drei Monaten der Fall sein! mittlerweile sind es über 6400 Zeilen Code (>7200 Kommentarzeilen) und > 95 Unit Tests. Es geht voran.

Leave a Comment

Erfreuliche Wertminderung

A45 Richtung Dortmund/Bremen, Abfahrt Dortmund Eichlinghofen, 7:26 Uhr Ortszeit: Mein Tachometer zeigt mir, das mein Auto den 100.000. Kilometer gefahren ist. Irgendwie ein erfreulicher Moment für mich. Geistesgegenwärtig zog ich meine Handy-Digicam und mahte das Foto. War schon etwas schwierig in der Abfahrt und in der Dämmerung, aber man kann es erkennen. Jetzt überlege ich, ob es nicht Zeit für ein neues Auto ist :) Kann ich mir aber zur Zeit noicht leisten. Ich frag mich nur warum ich mich so freue, der Wagen ist doch jetzt wieder weniger Wert…

Leave a Comment

Zwischenstand

Seit Beginn der Arbeiten an meiner Diplomarbeit ist nun ein guter Monat vergangen. Ich muss sagen, ich liege im Plan. Die Analyse ist aufgrund der angewendeten Techniken kleiner ausgefallen. Extreme Programming macht echt Spaß. Obwohl Extreme Programming nicht der richtige Ausdruck ist. Ich mache einen Mischmasch aus Test-Driven Development und akademischer Objektorientierter Entwicklung. Ich mag “Testgetriebene Entwicklung”. Es ist sicher und der Code sieht nachher gut aus! Zwar ist das Refactoring mit Visual C++ 6 die Hölle, wenn man mit schon mit Eclipse gearbeitet hat. Aber der Code ist nachher immer in einer guten Form. Sogar kommentierung macht man mal ebend zwischendurch. Der Ansatz ist, dass jede Codeveränderung durch einen Test motiviert wird. Die Test werden durch einem Framework (JUnit, CppUnit) unterstützt. Damit kann man dann Statistiken und Fehler anzeigen lassen. Da diese Test den Code absichern, sind Refaktorierungen einfach zu machen, denn das negative Testergebnis sagt einem, wo jetzt…

Leave a Comment